Dolmetschen

Gebärdensprachdolmetscher

 

 

Wo kann ich Gebärdensprachkurse und Kontakt zu Gehörlosen finden?

Sie möchten Gebärdensprache lernen?

Die einzige Möglichkeit Gebärdensprache nach individuellem Anspruch, Tempo und Zeiteinteilung zu lernen, sind Lernprogramme am Computer zur Deutschen Gebärdensprache.

Ergänzend hierzu sind Gruppenerfahrungen und der Austausch mit anderen Lernenden in Form von Gebärdensprachkursen hilfreich.

Begleitend zum Erlernen der Gebärdensprache mit Lernprogrammen oder Kursen ist ein intensiver Kontakt zu Gehörlosen unerlässlich. Wie bei jeder Fremdsprache ist die direkte Kommunikation mit Muttersprachlern letztendlich die einzige Möglichkeit die neue Sprache fließend zu beherrschen. Nachfolgend möchte ich Ihnen ein paar Tipps geben, wo Sie Kurse und Kontakte zu Gehörlosen finden können.

Gebärdensprachkurse werden oft angeboten an/in:

  • Volkshochschulen (VHS)
  • Kommunikations-/ Kulturzentren der Gehörlosen
  • Selbsthilfegruppen / Vereinen der Gehörlosen
  • Gehörlosen Landesverbände / Ortsverbände
  • (Erwachsenen-) Bildungszentren
  • Unis (als Vorlesung für Studenten)
  • Gebärdensprachschulen (auch mit Eltern-Kind-Kursen)

Nachfolgend einige Internetadressen in denen Kurse angeboten werden:

und im Speziellen auch Kurse in Kassel und Homberg / Efze für Anfänger und Fortgeschrittene:

Dagmar Ruppert (an der VHS, im Kulturhaus Dock 4 und im Logopädiezentrum)

Postfach 102805

34028 Kassel

Fax.:0561-891662

E-Mail: Dagmar Ruppert

 

Clubheim der Gehörlosen

Agathofstrasse 48

34123 Kassel

Fax: (0561) 57 76 39

E-Mail: danielsiebert@freenet.de

Hier eine Sammlung von Gebärdensprachkursen des Deutschen Gehörlosen-Bundes.

Weitere Adressen und Telefon- bzw. Faxnummern finden Sie bei der Telefonauskunft (bundesweite Suche, oder Suche in Ihrer nächst größeren Stadt) unter den Stichworten:

  • Volkshochschule
  • Landesverband der Gehörlosen
  • Ortsbund der Gehörlosen
  • Gehörlosen-Verein
  • Gehörlosen-Zentrum
  • Kommunikationsforum (Kofo)
  • Kulturzentrum der Gehörlosen

Da sich die Angebote und Adressen ständig erweitern und verändern, müssen Sie sich ab hier selbst weiter "durchfragen". Beachten Sie, dass einige Gehörlosen-Institutionen nur über Fax zu erreichen sind!

Im Internet finden Sie Adressen hierzu unter

Viele weitere Infos (z.B. Kontakte zu Gleichgesinnten und Hörgeschädigten) rund ums Thema Gehörlose, finden Sie im Taubenschlag.

Immer wieder nachgefragt, das Alphabet: Hier das Deutsche Fingeralphabet (hier auf den Seiten der DGSD)

 

 
 
Copyright © 1999-2017 Verlag Karin Kestner | Impressum | AGB