Verlag Karin Kestner

Verlag Karin Kestner

Verlag für Gebärdensprache und Themen der Gehörlosigkeit

 

DGS Wörterbuch App  - Version 2.6

App für Android

 

Mitte Dezember 2016 wurde das Update 2.6 für die Android App veröffentlicht.

Dieses Release enthält folgende neue Funktionen.

 

Auswahl bei der Suche in "Wort enthält den Suchbegriff" oder "Wort beginnt mit dem Suchbegriff"

Wenn Sie in der Wörterliste nach einem Begriff suchen, können Sie jetzt auswählen, ob alle Wörter aufgelistet werden sollen, in denen der Suchbegriff an beliebiger Stelle im Wort vorkommt, oder nur Wörter, die mit dem Suchbegriff beginnen. Das ist insbesondere bei kurzen Suchbegriffen, wie "von" eine Erleichterung, das gewünschte Wort zu finden. Tippen Sie dazu oben neben dem Suchbegriff auf den Button "ENTHÄLT" bzw. "BEGINNT".

 

Lernlisten können wahlweise alphabetisch oder manuell sortiert werden

Sie können jetzt die Wörter in den Lernlisten wahlweise alphabetisch, als auch manuell sortieren. So können Sie z.B. eine Lernliste "Wochentage" anlegen und deren Inhalt in eine logische Reihenfolge bringen: Montag - Dienstag - Mittwoch,... Tippen Sie dazu nach der Auswahl der Lernliste oben rechts auf den Sortier-Button "a>z". Zeigt der Sortier-Button das Icon "a>z", dann ist die Lernliste alphabetisch sortiert. Ist der Button gestrichelt, können Sie die Einträge manuell sortieren. Tippen Sie dazu rechts auf die drei Striche, halten die Zeile fest und verschieben sie an die gewünschte Position.

 

Neue Lernfunktion: Lernlisteneinträge können deaktiviert werden

Zur Unterstützung der Lernfunktion können Sie Gebärden, die Sie inzwischen gelernt haben, in der Lernliste deaktivieren. Wählen Sie eine Zeile mit ihrem Kästchen aus, können Sie rechts mit dem Schieberegler das Wort in der Liste deaktivieren / aktivieren. Um mehrere Einträge gleichzeitig zu aktivieren / deaktivieren, können Sie das Häkchen in der Titelzeile auswählen. Die deaktivierten Wörter werden anschließend in der Listenansicht  grau dargestellt. Deaktivierte Wörter werden im Videofenster beim Abspielen (nächstes / beliebiges Video) übersprungen. Damit kann man beim Lernen Gebärden, die man unterdessen gelernt hat, deaktivieren um nur noch die noch nicht gelernten Gebärden abfragen zu lassen.

 

Neue Lernfunktion: Abspielen des nächsten, oder eines beliebigen Videos

Unter dem Video können Sie mit den Pfeiltasten zum nächsten bzw. vorherigen Video springen. Jetzt können Sie mit dem Button zwischen den Pfeilen wählen, ob Sie zum nächsten / vorherigen Video in der alphabetischen Reihenfolge der Wörterliste gehen, oder ob ein beliebiges Video aus der Liste ausgewählt werden soll. Sowohl „nächstes / vorheriges Video“, als auch „beliebiges Video“ bezieht sich immer auf die Liste, von der aus Sie das Videofenster aufgerufen haben, also entweder die Gesamtliste, oder eine Lernliste. Dabei werden nur aktive Wörter ausgewählt, deren Videos schon heruntergeladen sind. Deaktivierte Wörter einer Lernliste werden übersprungen. Das Abspielen eines „beliebigen Videos“ kann insbesondere mit nicht angezeigtem Titel (siehe Einstellungen) gut zum Lernen von Gebärden verwendet werden. Wenn Sie in den Einstellungen gewählt haben, dass der Titel nicht angezeigt werden soll, dann können Sie im Videofenster, nachdem Sie das Video ohne Titel gesehen haben durch einen Tipp auf den Button „Titel anzeigen“ den Titel anzeigen lassen. Beim nächsten Video wird der Titel wieder zunächst nicht angezeigt (Lernfunktion).

 

Umgehungslösung für Android Speicherfehler

Nachdem Google die Restriktionen der Speicherverwaltung in Android 4 grundlegend geändert hatte, haben wir im letzten Release 2.5 die Speicherverwaltung für unsere Gebärdenvideos an die aktuellen Android-Richtlinien angepasst. Leider gibt es in seltenen Fällen einzelne Geräte (insbesondere bei Samsung), bei denen das Betriebssystem unserer App falsche Informationen über den freien Speicher gibt. Meist zeigt es nur 10% des tatsächlich freien Speichers an.

Vor dem Herunterladen der Videos prüft die App, ob in dem ausgewählten Speicher ausreichend freier Platz vorhanden ist. Wenn nicht, können Sie entweder in den Einstellungen der App den Speicherort ändern, oder durch Löschen von Daten Speicher frei machen. Für den oben genannten seltenen Fall einer Falschberechnung des freien Speichers haben wir nun in die Meldung, dass nicht ausreichend freier Speicher vorhanden ist, die Möglichkeit eingebaut, dass Sie eine Abfrage bestätigen und so die Videos dennoch in dem ausgewählten Speicher abspeichern. Sollte in diesem Fall nur die Android Berechnung des freien Speichers falsch sein, können so trotzdem alle Videos gespeichert werden. Sollte die Meldung jedoch korrekt sein, werden nur noch so viele Videos in dem ausgewählten Speicher gespeichert, wie noch freier Platz zur Verfügung steht und der Rest der Videos wird dann fehlen. Deshalb sollten Sie diese Option nur dann verwenden, wenn Sie vorher in Ihrer System-Speicher-Verwaltung sich vergewissert haben, dass tatsächlich ausreichend freier Platz vorhanden ist (ca. 300MB pro Paket). Ansonsten sollten Sie den Video-Ordner in den Einstellungen ihrer App auf eine ext.Sd-Karte ändern.

Hinweis: diese "Hintertür", dass die Videos trotzdem am gewünschten Speicherort gespeichert werden, ist nur beim Download der Videos eingebaut, nicht beim Ändern des Speicherortes, da dabei aus technischen Gründen nicht behebbare Inkonsistenzen auftreten könnten. Falls Sie also den Speicher auf einen anderen Bereich ändern wollen, bei dem Sie sicher wissen, dass dort nocvh ausreichend freier Speicher vorhanden ist, müssen Sie zuerst alle Videos Ihrer Pakete löschen, dann den Speicherbreich auf das neue Ziel ändern und dann im neu gewählten Speicher die Videos erneut herunterladen.

 

Umgehungslösung für Android Video-Player Fehler

Leider gibt es einige wenige Geräte (vornehmlich von LG), deren Video-Player nicht dem allgemeinen Android Standard entspricht und unsere Videos nicht abspielen kann. Für diese seltenen Fälle haben wir eine Hilfsmöglichkeit eingebaut, dass Sie mit einem externen Video-Player die Videos abspielen können.

Öffnen Sie dazu das Menü Einstellungen in der App. Schieben Sie den Schieberegler von der Option "Standard Video-Player" auf „Nicht Standard“. Installieren Sie sich dazu einen Video-Player nach Wahl aus dem PlayStore. Wenn Sie jetzt ein Video aus der Wörterliste starten, werden Sie aufgefordert einen Video-Player zum Abspielen der Videos auszuwählen. Wählen Sie einen Player zuerst mit der Option „nur einmal“, damit Sie Ihre Wahl ggf. einfach wieder ändern können, falls der gewählte Player nicht funktioniert. Später können Sie die Option „immer“ verwenden, nachdem Sie geprüft haben, dass Ihr gewählter Player die Videos abspielen kann. Die Wahl des Players können Sie in den Einstellungen Ihres Gerätes im Anwendungsmanager mit „App-Voreinstellungen zurücksetzen“ wieder löschen.

Wenn Sie einen "Nicht-Standard-Video-Player" auswählen, dürfen die Videos nicht im "internen Speicher" abgelegt sein, da externe Video-Player dort keinen Zugriff haben. Ändern Sie vorher den Video-Ordner in den Einstellungen der App auf "externer Speicher".

Hinweis: Die Auswahl eines Nicht-Standard-Video-Players ist nur eine Notlösung, bei der die normalen Steuerungsfunktionen im Videofenster (nächstes Video, Endlos-Schleife, Titel zeigen, etc.) nicht zur Verfügung stehen, da externe Video-Player keine Programmierschnittstelle haben.

 

Lesen Sie auch den Hilfetext in der App.

Neuerungen in Version 2.5

Hier finden Sie die Systemvoraussetzungen und Support.

 

 
 
Copyright © 1999-2016 Verlag Karin Kestner | Impressum | AGB